Zeugen gesucht: 51-Jähriger an Pendlerparkplatz beraubt?

WALDBRUNN, LKR. WÜRZBURG. In der Nacht von Sonntag auf Montag hatte sich ein Autofahrer bei der Polizei gemeldet und angegeben, dass er in seinem geparkten Fahrzeug an einem Pendlerparkplatz von zwei Unbekannten überfallen worden sei. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet jetzt um Zeugenhinweise.

Den Angaben des Geschädigten zufolge hatte er sich zwischen 04:30 Uhr und 04:45 Uhr am Pendlerparkplatz an der Anschlussstelle der A3 bei Helmstadt aufgehalten. Er wäre in seinem Pkw, einem grauen Audi Q5, gesessen. Plötzlich und unvermittelt seien zwei Männer auf ihn zugekommen und hätten ihn angegriffen. Durch den Angriff sei er Ohnmächtig geworden und im Nachgang habe er festgestellt, dass ein Umschlag mit Geld fehle. Die beiden Täter seien anschließend mit einem schwarzen Lieferwagen davongefahren.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat in der Folge die Ermittlungen übernommen. Durch die Vernehmungen des 51-Jährigen ließ sich der genaue Tathergang nicht rekonstruieren. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen hofft jetzt die Sachbearbeiterin auch auf Zeugenhinweise.

Von besonderem Interesse wären hier Personen, die sich in der Zeit zwischen 04:15 Uhr und 05:00 Uhr an dem Pendlerparkplatz an der Anschlussstelle Helmstadt aufgehalten haben. Auch wenn keine besonderen Beobachtungen von diesen potentiellen Zeugen gemacht worden waren, sind auch diese Erkenntnisse für die Kripo von Bedeutung. Hinweise werden unter Tel. 0931/457-1732 entgegengenommen.