Würzburger Schüler siegt beim Landeswettbewerb „Alte Sprachen“

In München wurden am Montag die Finalisten des Landeswettbewerbs „Alte Sprachen“ ausgezeichnet. Einer der Sieger, Jonathan Bauer, kommt vom Wirsberg-Gymnasium Würzburg. Bereits zum 28. Mal fand der Wettbewerb statt, an dem jedes Jahr mehr als 1.000 bayerische Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Den Siegern wurden jetzt von Ministerialdirigent Walter Gremm, in Vertretung von Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle, in München die Urkunden überreicht. Jonathan Bauer war unter den drei Landessiegern. Am Wettbewerb können Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die in der Jahrgangsstufe 11 einen Kurs oder ein Seminar in Latein oder Griechisch belegen Die zehn Finalisten hatten sich in einem herausfordernden Sprachwettbewerb über drei Runden durchgesetzt. Die drei stärksten Kandidatinnen und Kandidaten werden nun als Gewinner des „Landeswettbewerbs Alte Sprachen“ in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen.