Würzburger Residenzlauf geht in neuem Design an den Start

Anmeldeschluss am Ostermontag, 17. April 2017

Auf die Plätze, fertig, los! Der Würzburger Residenzlauf geht am Sonntag, 30. April, in die 29. Runde. Nach 28 Jahren präsentieren die Organisatoren um Reinhard Peter das neue Design, das sich an den frischen Frühlingsfarben Grün und Blau orientiert. Die Homepage www.residenzlauf.de, die die
rockenstein AG seit 1998 als langjähriger Sponsorpartner betreut, ist vom Würzburger Internet-Service-Provider an das neue Design angepasst und völlig neu gestaltet worden.

Die neue Homepage bietet einen funktionalen Auftritt, der die Läuferinnen und Läufer schnell und mit wenigen Menüpunkten zu den gewünschten Infos und zur einfachen Online-Anmeldung führt. „Ab sofort ist sie in responsiver Darstellung und somit auf allen mobilen Endgeräten optimal abrufbar.
Außerdem haben wir die Anmeldung für Läufer, Gruppen und Vereine deutlich vereinfacht“ so Christoph Rockenstein.  Der Residenzlauf erfreut sich in der Region großer Beliebtheit. Die zweite
Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake nannte ihn einen Lauf für die ganze Familie: „Der Residenzlauf hat in Würzburg eine lange Tradition, ich freue mich bereits auf die Veranstaltung und möchte schon jetzt allen Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer Danke sagen.“

Auch 2017 wird es wieder die großen Kindergarten- und Schulläufe geben. 2016 waren es bereits über 4400 Kinder und Jugendliche, die für den symbolischen Betrag von 1 Euro gestartet sind. Erneut sind die Handbiker und Rennrollstühle in einem eigenen Rennen vertreten. „Das Würzburger
Handbike-Rennen zählt in diesem Jahr als Teil der bundesweiten Handbike-Trophy und wir erwarten das breite deutsche Spitzenfeld“, erklärt Organisator Reinhard Peter. „Außerdem geht der Lauf der Asse in die Wertung des DLV (Deutscher Leichtathletik Verband) Nachwuchscups ein“. Die Veranstalter hoffen darauf, viele Deutsche Nachwuchsläufer zum 29. Residenzlauf begrüßen zu dürfen. Im Hauptlauf wird es wieder die Zeitlimitierung von 37 Minuten bei Männern und 43 Minuten bei Frauen geben.
Wer schneller läuft, meldet sich im „Lauf der Asse“ an und misst sich mit den Spitzenathleten. „Der Schwerpunkt wird aber der Breitensport bleiben“, versichert Reinhard Peter.

Traditionell überträgt der Internetpartner rockenstein AG die Laufergebnisse des 29. Würzburger Residenzlaufes im Internet, informiert die Läufer via SMS über ihr Ergebnis und fasst die Veranstaltung im Tageszeitraffer zusammen. Alle daheim Gebliebenen können den Zieleinlauf sämtlicher Distanzen bequem im Internet via Webcams verfolgen.

Online-Anmeldung unter: www.residenzlauf.de
Bis zum 17. April kann man sich für 8 Euro (Kinder und Jugendliche, ohne Leihchip) bzw. 17 Euro (Erwachsene, ohne Leihchip) anmelden und das volle Residenzlaufgefühl erleben. Inklusive Start im großen Feld und Finisher-Shirt.