Würzburger Kickers trennen sich von Fabian Weiß

Der FC Würzburger Kickers ist an diesem Freitag dem Wunsch von Fabian Weiß nachgekommen und hat den ursprünglich bis Saisonende laufenden Vertrag mit dem Offensivspieler vorzeitig aufgelöst. Der 23-Jährige, der vor rund einem Jahr vom VfR Aalen an den Dallenberg gewechselt war und im Sommer mit den Rothosen den Aufstieg in die 3. Liga geschafft hat, will seinen Fokus fortan auf seine berufliche Laufbahn abseits des Profifußballs lenken.

„Wir respektieren die bestimmt nicht leicht gefallene Entscheidung und wollen Fabian für seine weitere Zukunft keine Steine in den Weg legen. Fabian hat sich immer vorbildlich verhalten, da war es für uns eine Selbstverständlichkeit, seinem Wunsch zu entsprechen“, sagt Kickers-Cheftrainer Bernd Hollerbach: „Wir bedanken uns für seinen Einsatz bei den Kickers. Fabian war wichtiger Bestandteil unseres ambitionierten Projektes und hat uns geholfen, dass wir den Schritt in die 3. Liga gemacht haben. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.“

Fabian Weiß war im vergangenen Winter vom VfR Aalen zu den Rothosen gekommen und absolvierte in der restlichen Regionalliga-Rückrunde acht Partien (1 Tor) für die Kickers. Außerdem kam der 23-Jährige in der Aufstiegs-Relegation gegen den 1. FC Saarbrücken zum Einsatz. In der laufenden Drittliga-Saison bestritt Weiß eine Partie.