Würzburg: Wasser im Kiliansbrunnen rot gefärbt

Am Freitagnachmittag wurde das Wasser des Würzburger Kiliansbrunnen rot eingefärbt. Die Kripo Würzburg hat jetzt Ermittlungen gegen die unbekannten Täter eingeleitet. Offenbar steckt hinter der Aktion aber eine linke Initiative, die damit gegen die Flüchtlingspolitik der EU und die im Mittelmeer gestorbenen Flüchtlinge demonstrieren wollte. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht festgestellt werden. Zwar wurde das Wasser inzwischen über die Kanalisation entsorgt, allerdings steht die Renigung des Brunnens noch aus.

Die Kriminalpolizei Würzburg hofft bei Ihren Ermittlungen auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die im Bereich des Brunnes verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.