Würzburg: Jugendliche genötigt und fremdenfeindlich beschimpft

 Drei bislang unbekannte, junge Männer haben am späten Donnerstagabend eine 17-Jährige genötigt und belästigt. Kurz vor 23.00 Uhr soll sich der Vorfall im Bereich der Straßenbahnhaltestelle am Neunerplatz ereignet haben. Dort war die 17-Jährige mit ihrem Fahrrad unterwegs, als ein Unbekannter sie plötzlich am Gepäckträger packte und am Weiterfahren hinderte. Anschließend sollen die Täter die 17-Jährige mit fremdenfeindlichen Parolen beschimpft haben, das das Opfer Deutsche mit ausländischen Wurzeln ist.

Erst nach einigen Minuten ließen die Täter von der Jugendlichen ab und flüchteten. Laut Angaben der Zeugin waren alle etwa 18 Jahre alt, ca. 180 cm groß und schlank. Einer trug eine schwarze Lederjacke, seine Begleiter Kapuzenpullover bzw. –jacken. Alle sprachen hochdeutsch ohne Akzent.

 Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt hat die ersten Ermittlungen in diesem Fall übernommen und nimmt auch Zeugenhinweise entgegen. Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-2230 zu melden.