Wirsberg-Gymnasium Würzburg wird „Schule ohne Rassismus“

Das Würzburger Wirsberg-Gymnasium erhielt jetzt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Damit wird die Schule für ihr Engagement für Flüchtlinge ausgezeichnet. Unter dem Motto „Wirsberg bewegt Flüchtlinge“ haben die Schüler im vergangenen Schuljahr fahrbare Untersätze für Geflüchtete gesammelt. Zusammen mit einer 300 Euro Spende übergaben sie diese der Caritas, um den Asylsuchenden mehr Mobilität zu ermöglichen. Die nächste geplante Aktion ist ein Fußballturnier mit Flüchtlingen. Die Schülerinnen und Schüler des Wirsberg-Gymnasiums verpflichten sich mit dem Titel auch, sich für ein Miteinander ohne Rassismus einzusetzen. Patin des Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist die Ministerialbeauftragte für die Gymnasien in Unterfranken, Monika Zeyer-Müller.