Wiederbelebung der Bahnstrecke Schweinfurt-Kitzingen?

Wird die Bahnstrecke zwischen Schweinfurt und Kitzingen doch wiederbelebt? Das will das Architekturbüro Blumquadrat aus Kitzingen jetzt vor Gericht klären. Die Stadt Kitzingen hatte Teile der Strecke nämlich entwidmet, damit gelten sie offiziell nicht mehr als Bahnstrecke. Investor Markus Blum will aber genau das rückgängig machen und zieht deswegen gegen die Stadt Kitzingen vor das Verwaltungsgericht. Sollte die Strecke wieder an die Deutsche Bahn fallen, müsste diese dann alle Schäden an der Strecke sanieren. Denn der Investor möchte die Strecke kaufen – aber in saniertem Zustand. Er ist außerdem Inhaber des Gewerbeparks ConneKT in Kitzingen. Damit hat die Bahnstrecke eine besondere Bedeutung für ihn.