Weniger Unfälle mit Personenschaden in Unterfranken

Laut dem Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung haben sich im Januar 2015 weniger Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden auf den unterfränkischen Straßen ereignet als im Vorjahresmonat. Die Anzahl ist von 316 auf 265 gesunken. Die Zahl der Unfälle mit schwerem Sachschaden ist hingegen im Januar dieses Jahres im Vergleich zum Januar 2014 leicht gestiegen, von 105 auf 109. Die Zahl der Schwerverletzten ist mit 70 in diesem Januar ebenfalls niedriger als im gleichen Monat des vergangenen Jahres. Erfreulich ist, dass diesen Januar kein Beteiligter bei einem Straßenverkehrsunfall in Unterfranken ums Leben kam.