Wasserball: Würzburg wird wohl Dritter in der 2. Bundesliga

Der SV Würzburg 05 hat das letzte Heimspiel in der 2. Wasserball-Bundesliga klar für sich entscheiden können: gegen den Tabellensiebten aus Ludwigshafen gab es einen sicheren 11:7-Erfolg, Würzburg kann alle vier Viertel für sich entscheiden.

Platz drei ist damit fast schon sicher – nur eine hohe Niederlage am letzten Spieltag in Friedberg könnte das angestrebte Saisonziel der 05-er noch gefährden. Gegen Ludwigshafen kommen erneut zahlreiche U-17-Spieler zum Einsatz, bester Werfer ist der ehemalige Torhüter Matthias Försch mit 3 Treffern, wenige Sekunden vor dem Ende stellt Routinier Simon Stier den Endstand her zum 11:7.