Während der Fahrt: Sattelzug verliert Auflieger

HELMSTADT, LKR. WÜRZBURG. Zu einem ungewöhnlichen Unfall ist es am Dienstagnachmittag auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Wertheim und Helmstadt gekommen. Dort hat im Baustellenbereich ein Sattelzug seinen Auflieger verloren, der auf dem rechten Fahrstreifen stand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf 40.000 – 50.000 Euro belaufen.

Mit seinem Sattelzug war der Fahrer in Dortmund mit Ziel Ingolstadt gestartet. Wenige Minuten nach 15.00 Uhr bemerkte der 38-Jährige am Steuer, dass sich der Auflieger selbstständig gemacht hatte. Dadurch wurde dann auch sofort die Feststellbremse betätigt. Der mit Carbongranulat gefüllte Auflieger kam auf dem rechten Fahrstreifen, die Zugmaschine nur wenige Meter davor zum Stehen.

Warum sich der Auflieger während der Fahrt selbstständig gemacht hat, steht bislang noch nicht fest. Experten der Technischen Kontrollgruppe der Verkehrspolizei Würzburg-Bibelried gehen dieser Frage nach.