Viele gute Nachrichten für die BVUK. Sharks Würzburg

Nach der äußerst erfolgreichen Saison 2016/2017, die mit einem für allen überraschenden zweiten Tabellenplatz in der 2. Basketballbundesliga endete, laufen die Vorbereitungen für die neue Saison auf Hochtouren.

Für die Verantwortlichen war die wichtigste Nachricht, dass Michael Reizel, Geschäftsführer des Namenssponsors BVUK. Würzburg, den Vertrag mit dem Zweitbundesligisten um ein weiteres Jahr verlängerte. „Das gibt uns enorme Planungssicherheit“ sagt Abteilungsleiter Ferdinand Michel, der im Moment mit seinen Mitstreitern fast ausschließlich damit beschäftigt ist, weitere Sponsoren zu gewinnen.

Für Trainerin Janet Fowler-Michel war die erfreulichste Nachricht, dass Jugendnationalspielerin und Würzburger Eigengewächs Franziska Kirchhoff einen Studienplatz in Würzburg bekommen hat. Damit bleibt das 19-jährige Energiebündel und Antreiberin des Teams für ein paar weitere Jahre in Würzburg.

Die gute Arbeit, die bei den BVUK. Damen geleistet wird, zeigt sich jetzt auch bei den Nominierungen zu den Jugendnationalmannschaften. Für den ersten Lehrgang der U18-Nationalmannschaft wurde Jessika Schiffer eingeladen und Marja Wucherer auf die Ersatzliste gesetzt. Für das U20-Team wurden gar vier Spielerinnen aus Würzburg einberufen. Franziska Kirchhoff, Franziska Riedmann, Anne Zipser und Laura Zdravevska werden ab Pfingsten um einen Platz in dem Team kämpfen, dass im Juli an den Europameisterschaften teilnimmt.

Die Verantwortlichen sind optimistisch, dass in den nächsten Wochen noch weitere gute Nachrichten eintreffen werden und arbeiten weiter an der Zusammensetzung des nächstjährigen Kaders.