Versuchter Totschlag in Gemeinschaftsunterkunft

Mit einem Küchenmesser ging in der Nacht zum Samstag ein Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft in der Veitshöchheimer Straße auf einen anderen los. Der 45-jährige Täter stand unter Alkoholeinfluss, als er bei einem Streit mit einem jüngeren Asylbewerber zur Waffe griff. Das 24-jährige Opfer alarmierte daraufhin den Wachdienst und wurde mit mehreren stark blutenden Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Täter musste wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.