Versbach: Pkw durchbricht Brückengeländer und stürzt mehrere Meter in die Tiefe

Am späten Freitagabend kam ein 34-jähriger Pkw-Fahrer in Versbach in Würzburg alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab, durchbrach ein Brückengeländer und stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr der Mann mit seinem Pkw, gegen 22:30 Uhr, die Versbacher Straße stadtauswärts. Etwa auf Höhe des Kupsch-Marktes kam er mit dem Fahrzeug alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach ein dortiges Brückengeländer. In der Folge stürzte der Pkw mehrere Meter in die Tiefe und kam auf zwei dort geparkten Pkw zum Liegen. Der Mann wurde bei dem Aufprall schwer verletzt. Er konnte nach kurzer Zeit durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug geborgen werden. Nach einer Erstbehandlung durch einen Notarzt wurde der Mann in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug des Mannes entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Auch an den beiden geparkten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Nachdem sich im Fahrzeug Hinweise auf einen vorangegangenen Alkoholkonsum des Mannes ergeben haben und ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit ergeben hat, erfolgte im Krankenhaus eine Blutentnahme bei dem Mann. Da der Mann weder im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und zudem an seinem Pkw falsche Kennzeichen angebracht hatte, erwarten ihn nun Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch. Abschließend konnte im Krankenhaus beim Mann noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden, weswegen ihn zusätzlich eine Anzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln erwartet. Abschließend konnte im Krankenhaus beim Mann noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden, weswegen ihn zusätzlich eine Anzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln erwartet.