Verleihung des Felix-Freudenberger Preises der SPD Unterfranken

Am Sonntag, den 24. Juli, wird erstmals der Felix-Freudenberger-Preis der SPD Unterfranken in Würzburg verliehen. Aus dem ganzen Bezirk Unterfranken wurden aus einer Reihe von engagierten Persönlichkeiten und Projekten zwei Preisträger ausgewählt, die mit dem neu gestifteten Preis ausgezeichnet werden. Einmal das Schweinfurter Projekt „Initiative gegen das Vergessen – Zwangsarbeit in Schweinfurt“, das den Hauptpreis von 1.000 Euro erhält und das Würzburger Projekt „Willkommen mit Musik (Theater am Neunerplatz), das den Förderpreis von 500 Euro erhält. Die Preisverleihung findet am Sonntag, 24. Juli um 11 Uhr, in der Akademie Frankenwarte, Leutfresserweg 81-83, in Würzburg statt. Um eine verbindliche Anmeldung, bis zum 20. Juli, wird gebeten. Telefonisch unter der unter der 0931/55485 oder per Mail an www.rosemarie.lang@spd.de.