Urteil: Frau aus Kitzingen schlägt ihren Mann im Affekt

Weil sie ihrem schlafenden Ehemann aus Eifersucht mit einem schweren
Stein auf den Kopf geschlagen hat, ist eine 51 Jahre alte Frau aus dem
Kreis Kitzingen am Mittwoch wegen gefährlicher Körperverletzung zu zwei
Jahren und neun Monaten Freiheitsstrafe verurteilt worden. Angeklagt war
sie wegen versuchten Mordes. Das Würzburger Landgericht geht nach dem
knapp einmonatigen Prozess aber davon aus, dass sich die Angeklagte in
der Nacht vom 14. auf den 15. April 2016 in einer emotionalen
Ausnahmesituation befand. Die 51-Jährige habe im Affekt und ohne
Tötungsvorsatz gehandelt, betonte der Vorsitzende Richter. Der 56 Jahre
alte Ehemann hatte in den Monaten zuvor über das Internet regelmäßig
Kontakt mit einer anderen Frau. Die Angeklagte hatte die Schläge mit
einem 1,7 Kilogramm schweren Stein vor Gericht gestanden. Sie hat
während des gesamten Prozesses große moralische Unterstützung von
zahlreichen Menschen aus ihrem Heimatort erhalten. Auch bei der
Urteilsverkündung war der Sitzungssaal bis auf den letzten Platz mit
Familie, Freunden und Bekannten der 51-Jährigen besetzt.