Unterstützung für krebskranke Kinder

Die Diagnose „Krebs“ kann jeden treffen und das Leben auf den Kopf stellen. Vor allem bei Kindern und Jugendlichen.

Seit 19 Jahren hat es sich der Verein  „Hilfe durch Spaß e.V.“ zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche mit Tumorerkrankungen an der Universitäts-Kinderklinik Würzburg zu unterstützen.

Durch die zahlreichen Aktionen der Vereinsmitglieder, beispielsweise den Verkauf von Teddybären,  kamen in diesem Jahr 20.000,- Euro zusammen, die für die psychosoziale Nachsorge der jungen Patienten eingesetzt werden sollen. Gerade wenn die intensive Zeit der Therapie vorbei ist und eine Wiedereingliederung in den normalen Alltag ansteht, fühlen sich viele der Patienten mit ihren Fragen und Sorgen allein. Die Kassen sehen sich für diese Aspekte der Krankenversorgung nicht in die Pflicht genommen, und so leistet die Spende des Vereins einen wichtigen Beitrag für ein innovatives Nachsorgeprojekt zur ganzheitlichen Patientenversorgung.