Unfall: wegen Beinprothese in den Gegenverkehr geraten

RandersackerLkr – Am Sonntag kam es gegen 16.45 Uhr zwischen Randersacker und Würzburg zu einem Unfall mit drei Leichtverletzten.

Ein 72 jähriger Rentner der in Richtung Würzburg unterwegs war, verhedderte sich nach einem Überholvorgang aus unbekannter Ursache mit seiner Beinprothese in dem Behindertengerecht umgebauten Fußpedalen seines BMW. Vermutlich aufgrund einer Schreckreaktion geriet er dabei auf die Gegenfahrbahn.

Ein entgegen kommender Rover Fahrer wich gerade noch nach rechts aus und konnte so einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Dennoch kam es zu einer seitlichen Berührung der beiden Fahrzeug. Der Rover Fahrer berührte mit seiner rechten vorderen Fahrzeugseite zusätzlich noch eine neben dem Fahrbahnrand befindliche Steinwand und überfuhr einen Leitpfosten.

Die beiden Fahrzeugführer, sowie die Mitfahrerin im Rover wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 14000 Euro. Die Bundesstraße war kurzzeitig aufgrund der Unfallaufnahme komplett gesperrt.