Überfall in Würzburger Gaststätte misslungen: Täter ohne Beute geflüchtet

WÜRZBURG. Zwei unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag im Würzburger Stadtteil Grombühl versucht, in einem Lokal einen Gast zu berauben. Die Frau ging allerdings nicht auf die Geldforderung ein und hielt dann auch noch ihre Handtasche fest, die ihr einer der Männer entreißen wollte. Daraufhin flüchtete das Duo, von dem einer mit einer Pistole bewaffnet war. Die von der Würzburger Polizei eingeleitete Großfahndung führte zu keinem Erfolg.

Die komplett schwarz gekleideten Männer hatten 20 Minuten vor Mitternacht das in der Senefelder Straße gelegene Lokal betreten. Einer der beiden Täter, die mit einer Sturmhaube maskiert waren, forderte dann von der Frau Geld. Diese glaubte jedoch an einen Scherz und ging auf die Forderung nicht ein. Danach versuchte der Täter, die Handtasche der Geschädigten zu entreißen. Allerdings scheiterte dies an der massiven Gegenwehr des Opfers.

Daraufhin verließen die beiden Unbekannten fluchtartig das Lokal und entfernten sich in Richtung Reiserstraße. Unmittelbar nach Bekanntwerden des versuchten Überfalls leitete die Würzburger Polizei Fahndungsmaßnahmen ein, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war. Allerdings waren die beiden Männer wie vom Erdboden verschwunden.

Von den Männern liegt nur eine vage Beschreibung vor: Einer ist etwa 180 cm groß und schlank. Die zweite Person ist mit ca. 175 cm etwas kleiner und ebenfalls schlank. Beide waren schwarz gekleidet und trugen eine Sturmhaube. Bei einem der Männer könnte es sich um einen Osteuropäer handeln.

Die weiteren Ermittlungen hat noch in der Nacht die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. Der Sachbearbeiter hofft jetzt auch auf Hinweise von Zeugen:

  • Wem sind bereits vor dem Überfall in der Nähe des Lokals zwei Personen aufgefallen, auf die die Beschreibung zutreffen könnte?
  • Wer hat die beiden Männer auf ihrer Flucht in Richtung Reiserstraße gesehen?
  • Wer hat sonst noch Beobachtungen gemacht, die bei den weiteren Ermittlungen von Bedeutung sein könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 entgegen.