Über eine halbe Million für FHWS Würzburg-Schweinfurt

Gute Nachrichten für die Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) Würzburg-Schweinfurt: Wie das bayerische Bildungsministerium heute bekanntgab, wird ein von der HAW entwickeltes Forschungskonzept, von dem besonders kleine und mittelständische Unternehmen im Bereich Messtechnik profitieren werden, von der EU mit 508.000 Euro unterstützt. „Das ist ein exzellentes Beispiel, dass EU-Fördergelder auch in Bayern und Franken sinnvoll eingesetzt werden“, freut sich die Europaabgeordnete Kerstin Westphal aus Schweinfurt.

I