U19 der Baskets: Vorbereitung auf das Abstiegsduell in Bayreuth

Die U19 der s.Oliver Baskets Akademie muss sich rent4office Nürnberg mit 48:85 (20:42) geschlagen geben – Am Sonntag ist der Spitzenreiter zu Gast

Die besten drei Teams der NBBL Hauptrunde Südost in Folge – so sieht die Vorbereitung der s.Oliver Baskets Akademie auf das wahrscheinlich entscheidende Abstiegs-Duell am 14. Februar beim BBC Bayreuth aus. Gegen den Tabellendritten rent4office Nürnberg kassierte die Würzburger U19 am Sonntag zum Start ins neue Jahr eine 48:85-Niederlage.

„Die Nürnberger waren zwar nur zu acht angereist, diese acht Spieler haben aber gut funktioniert“, sagte Akademie-Trainer Sören Zimmermann nach dem ersten Spiel im neuen Jahr: „Meine Jungs haben ihnen einen guten Kampf geliefert. Wir haben auch unser Ziel erreicht, den eigenen Korb besser zu verteidigen. Dadurch hatten die Nürnberger viele Gelegenheiten von draußen, die sie auch hochprozentig getroffen haben.“ Mehr als die Hälfte ihrer Punkte erzielten die Mittelfranken dank einer 48-prozentigen Dreierquote (15 Treffer bei 31 Versuchen) von jenseits der 6,75-Meter-Linie – vor allem Nelson Weidemann hatte mit sieben Dreiern bei elf Versuchen einen absoluten Sahnetag erwischt.

„Uns fehlen im Moment noch die spielerischen Mittel, um mit so einem starken Gegner über vierzig Minuten mitzuhalten. Außerdem müssen wir weiter konsequent an unserer Verteidigung arbeiten“, so Zimmermann weiter. Im Hinblick auf das für den Kampf um den vorletzten Platz der Gruppe wohl entscheidenden Spiel am 14. Februar beim BBC Bayreuth gelten die beiden nächsten Partien als Vorbereitung: An den kommenden beiden Sonntagen kommen mit dem Spitzenreiter TSV Breitengüßbach und dem Tabellenzweiten FC Bayern München die beiden Top-Teams der Hauptrunde Südost in die Sporthalle des Deutschhaus-Gymnasiums.

Zimmermann: „Alles andere als ein Sieg der Breitengüßbacher wäre eine Riesenüberraschung. Wir werden uns deshalb komplett auf unser Spiel konzentrieren und versuchen, nicht den Kampfgeist zu verlieren – egal wie das Spiel für uns läuft.“ Sprungball ist am Sonntag um 15 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.

s.Oliver Baskets Akademie – rent4office Nürnberg 48:85 (9:20, 11:22, 16:23, 12:20)

Für die s.Oliver Baskets Akademie spielten:
Noah Kleinschroth 13 Punkte/1 Dreier, Enzo Engel 10/1, Kai Herrmann 9, Viktor Poli 4, Paul Stedele 4, Jakob Jeßberger 4, Jamie Ludwig 2, Alexander Lauts 2, David Karrari, Philipp Sutton.