U-23-Team des FC Würzburger Kickers stellt erste personelle Weichen für die neue Spielzeit

Der FC Würzburger Kickers hat erste personelle Weichen für seine aktuell in der Landesliga Nordwest beheimatetes U-23-Mannschaft gestellt und fünf Spieler für die neue Saison verpflichtet.

Jan Nirsberger kehrt an den Dallenberg zurück. Der 29 Jahre alte Torwart spielte bereits 2006 und 2009 für die Rothosen, zuletzt trug er das Trikot des Bezirksligisten TSV/DJK Wiesentheid. Mit den 18-jährigen Moritz Lotzen, Alexander Baier und Sven Landshuter stoßen drei Akteure aus dem aktuellen U-19-Kader, der sich in der Bayernliga vorzeitig den Klassenerhalt gesichert hat, zur Mannschaft von U-23-Trainer Claudiu Bozesan. Fünfter Neuzugang im Bunde ist Erik Schnell-Kretschmer. Der 19-jährige Stürmer spielt aktuell bei den U-19-Junioren des JFV Viktoria Fulda und lief auch schon mit Zweitspielrecht für den hessischen Kreisoberligisten SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod auf.

„Uns freut es, dass mit Jan ein absolut erfahrener Torwart zu uns zurückkehrt“, sagt Kickers-Sportvorstand Rüdiger Schmitt: „Seine Aufgabe wird es auch sein, die zahlreichen jungen Spieler in unserer Mannschaft zu unterstützen und mit seiner Routine voranzubringen. Dazu gehören mit unseren Eigengewächsen Moritz, Alex und Sven sowie Erik jetzt gleich vier weitere Talente. Unser Ziel ist es, jungen und hungrigen Spielern eine echte Perspektive in einem möglichst perfekten Umfeld zu bieten. Entsprechend richten wir auch unsere weiteren personellen Planungen aus – unabhängig von der Spielklasse in der neuen Saison.“

Aktuell belegen die Bozesan-Schützlinge in der Landesliga Nordwest als Aufsteiger Rang zwei, der am Ende der Saison die Teilnahme an der Relegation zur Bayernliga berechtigen würde. „Je höherklassig unsere U23 spielt, desto besser ist es für die Fortentwicklung der vorwiegend jungen Spieler“, sagt Schmitt.