TSV Großbardorf gewinnt verrücktes Spiel – FC Sand steigt ab

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar
Am letzten Spieltag der Fußball Bayernliga gewinnt der TSV Großbardorf mit 3:4 beim FC Sand. Die Gastgeber steigen dadurch in die Landesliga ab. Großbardorf steht in der Regionalliga-Relegation. 

Den besseren Auftakt erwischte der FC Sand, der bereits nach 13 Minuten durch Fabian Benkert mit 1:0 in Führung ging. Lange durfte sich der FCS nicht über die Führung freuen. Nur zwei Minuten später glich Marcel Hirn per Elfmeter aus – Stefan Nöthling hatte den Ball an die Hand bekommen. In der 27. Minute gab es den zweiten Handelfmeter. Dieses Mal war Daniel Rinbergas schuldig. Wieder traf Hirn. Zur Halbzeit stand es 1:2. Nach dem Wechsel brachte Sands Kapitän die Heimelf wieder in Front. Rinbergas ließ zwei Mal Klaus Freisinger schlecht aussehen. Nun führte Sand wieder mit 3:2. Und wieder drehte Großbardorf das Spiel. Schönwiesner und Kleinhenz trafen und sorgten so für den 3:4-Sieg