Tödlicher Betriebsunfall in Kreuzwertheim

KREUZWERTHEIM, LKR. MAIN-SPESSART: Am Montagmorgen verstarb in Kreuzwertheim ein Mann nach einem Betriebsunfall in einer metallverarbeitenden Firma. Der 48-Jährige arbeitete gegen 09:45 Uhr in dem Betrieb in der Frankenstraße allein an einem Metallteil. Das über zwei Tonnen schwere Werkstück kippte aus bislang ungeklärter Ursache um und verletzte den Mann am Kopf. Die Notärzte konnten den Schwerverletzten nicht mehr retten. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen, um den genauen Tathergang zu klären. Auch die Berufsgenossenschaft und das Gewerbeaufsichtsamt sind bei den Ermittlungen beteiligt.