Therapiehund „Gyde“ im Einsatz

Therapiehund Gyde kommt zwei Mal wöchentlich in die Geriatrie des Schweinfurter St. Josef Krankenhauses. Bei der tiergestützten Therapie dient der Hund als Medium zwischen Therapeut und Patient. Diesen bringt der Vierbeiner spielerisch dazu, sich zu bewegen. Die Therapie ist vor allem bei älteren Patienten mit Demenz oder nach Erkrankungen wie einem Schlaganfall oder einem Sturz erfolgreich.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar