Steinabbruch bei Retzbach

Das Felsband bei Retzbach wird derzeit von losen und porösen Steinen befreit. Die Arbeiten erfolgen auf einer Länge von 1.000 Metern. In der Vergangenheit haben sich bereits mehrfach große Steine aus den Felswänden gelöst. Um die Bundesstraße und die Weinberge zu sichern, wird bis Ende März kontrolliert abgebrochen. Die Kosten belaufen sich auf 200.000 Euro. Wer für die Schäden in den Weinbergen aufkommt, muss noch geklärt werden.