Staatsregierung kürzt Gelder für Hochschulen

Laut Meinung der BayernSPD Landtagsfraktion hat sich die Lage an Hochschulen weiter verschlechtert. Zum neuen Wintersemester seien sowohl Lern- und Arbeitsbedingungen, sowie die Wohnsituation der Studierenden betroffen. Die Staatsregierung kürze Haushaltsmittel für studentisches Wohnen und auch die Mehrkosten aufgrund des Mindestlohns würden nicht übernommen. Dadurch dominierten befristete Arbeitsverträge und Kettenarbeitsverträge bei geringen Karriereperspektiven und niedriger Bezahlung. Auch die Jobs der studentischen Hilfskräfte seien gefährdet.