Selfie auf den Gleisen: Lebensgefahr!

Am Mittwochabend brachten sich zwei Mädchen in Lebensgefahr. Die 12 und 13 Jahre alten Freundinnen wollten auf der Eisenbahnbrücke bei Kitzingen, Selfies für soziale Netzwerke schießen. Die Bahn meldete sie um ca. 18:30 bei der Polizei. Da in diesem Bereich die Züge mit 110 km/h fahren und der Bremsweg so über 1000 Meter beträgt, bestand Lebensgefahr für die beiden Mädchen. Die Bundes- sowie Landespolizei fuhren deshalb mit Blaulicht zu der Brücke, wo sie die beiden Mädchen von den Gleisen rettete. Die Eltern durften sie daraufhin abholen, zuvor gab es noch eine Belehrung durch die Polizei.