Schwimmer verursacht Not-Stopp

Ein 33-Jähriger Schwimmer ist am Mittwochabend beinahe mit einem Passagierschiff zusammengestoßen. Der Mann wollte den Main unterhalb der Brücke der Deutschen Einheit in Würzburg durchqueren und kreuzte dabei die Route des Schiffs. Dieses musste nach Abgabe eines Warnsignals einen Not-Stopp einlegen, um eine Kollision zu verhindern. Zu dem Zeitpunkt befand sich der Mann nur rund 100 Meter vom Passagierschiff entfernt. Beim Passieren des Schiffs betrug der Abstand des Mannes zur Bordwand nur noch ca. 5 Meter. Am Ufer wurde der Mann direkt von der Polizei in Empfang genommen und muss nun mit einem Bußgeld von bis zu 750 Euro rechnen.