Schwimmbad erneut angegangen: Polizei sucht Zeugen

WÜRZBURG / ZELLERAU. In den frühen Morgenstunden hat am Freitag ein Unbekannter die Eingangstüre zum Gastronomiebereich einer Badeanstalt eingeworfen. Der Täter flüchtete ohne Beute. In das Schwimmbad wurde vergangene Woche bereits eingebrochen. Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt auch in diesem Fall und sucht Zeugen.

Wie bereits berichtet, war in der Nacht von Donnerstag, 13. November, auf Freitag, 14. November in die Badeanstalt im Nigglweg eingebrochen worden. Der Täter war über ein Fenster in den Umkleideraum für Gastronomiemitarbeiter eingestiegen und hatte dann ohne Beute das Weite gesucht. Damals entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Am Freitagmorgen gegen 02:20 Uhr hatte nun ein Unbekannter die Glastüre zum Gastronomiebereich des Bades eingeworfen. Eventuell wurde der Einbrecher durch die Alarmanlage verschreckt. Er verließ den Tatort ohne Beute. Auch diesmal entstand Sachschaden in Höhe von einigen hundert Euro.

Der Sachbearbeiter der Kriminalpolizei Würzburg hofft auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die zur Tatzeit etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise geben können, die zur Aufklärung des Falles beitragen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.