Schistosomiasis

Die unsichtbare Gefahr

Helfen Sie mit!

Hier können SIE spenden.

300.000 Menschen sterben jährlich an den Folgen von Schistosomisasis, einer Tropenkrankheit, die durch Saugwürmer übertragen wird. Auch die Bewohner von Mwanza, der Würzburger Partnerstadt in Tansania am Viktoriasee sind von dieser Krankheit bedroht. Ursache der Erkrankungen sind vor allem die schlechten hygienischen Bedingungen und die mangelhafte medizinische Versorgung in den Dörfern rund um den Viktoriasee.

In Mwanza sind 97 % der Schulkinder an der gefährlichen Tropenkrankheit Schistosomisasis erkrankt. Die sogenannte Wurmkrankheit wird durch Saugwürmer in und am Wasser übertragen, u. a. bei der Körperpflege, Wäschewaschen, Fischen, Baden. Die Parasiten schädigen Darm, Milz, Harntrakt und Geschlechtsorgane und führen zu dauerhaften Schädigungen - bis hin zum Tod.

Seit 50 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Würzburg und Mwanza. Deshalb möchte die Stadt Würzburg unter der Schirmherrschaft von Oberbügermeister Christian Schuchardt gemeinsam mit dem Missionsärztlichen Institut und der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkolosehilfe e.V. den Menschen in Mwanza helfen. Mit Ihrer Spende können dringend notwendige Toilettenanlagen angeschafft, lebenswichtige Medikamente zur Behandlung verteilt und Aufklärungsarbeit geleistet werden.

Erfahren Sie mehr!

www.schisto.de

Schirmherr: Oberbürgermeister Schuchardt Ein gemeinsames Projekt von: