s.Oliver Würzburg Farmteam meldet Nachwuchs

Personalnews aus dem Farmteam – TG s.Oliver Würzburg

Marvin Heckel und Lennard Larysz wechseln zur TG s.Oliver Würzburg in
die ProB Süd

Die Nachfolger für Constantin Ebert sind gefunden: Die beiden deutschen Youngster Marvin Heckel und Lennard Larysz  verstärken die TG s.Oliver Würzburg in der kommenden ProB-Saison auf der
Spielmacher-Position. Marvin Heckel spielte bisher für Bayer Leverkusen in der ProA, Lennard Larysz wechselt aus dem Nachwuchsprogramm der Hamburg Towers nach Unterfranken.

Beide Neuzugänge passen gut in das komplett auf deutsche Spieler ausgerichtete Förderkonzept der TG s.Oliver Würzburg, die in dieser Woche mit der Vorbereitung auf die neue Spielzeit der ProB Süd startet.
„Marvin ist ein sehr athletischer Spieler, der aggressiv verteidigt und als Energizer Vollgas geben kann. Lennard ist ein sehr intelligenter Point Guard mit hohem Basketball-IQ. Beide haben großes Potenzial und werden zusammen Consti Ebert ersetzen“, sagt ProB-Trainer Peter Günschel. Das Würzburger Eigengewächs Constantin Ebert ist zu den Braunschweiger Basketball Löwen in die easyCredit BBL gewechselt.

Der 1,90 Meter große Marvin Heckel schaffte in der vergangenen Saison den Sprung aus der 2. Regionalliga in den ProA-Kader von Bayer Leverkusen, wo er auch zu einigen Einsätzen kam. „In Würzburg habe ich genau die richtigen Rahmenbedingungen, um mich als junger Spieler
bestens weiterentwickeln zu können“, betont der 19-jährige Aufbauspieler: „Hier sollen junge Spieler an die BBL herangeführt werden, das ist für mich das perfekte Umfeld.“

*Harte Saisonvorbereitung mit den BBL-Profis*

Kein Neuling in der ProB ist Lennard Larysz: Der 18-Jährige spielte in den vergangenen beiden Jahren für den SC Rist Wedel im Norden der Liga. In der letzten Saison kam er dabei in 16 Partien durchschnittlich auf knapp 17 Minuten Spielzeit, 3,4 Punkte und 2,1 Assists pro Spiel. Der
1,91 Meter große Spielmacher gehörte außerdem zum ProA-Kader der Hamburg Towers und spielte in den vergangenen Jahren in der JBBL und NBBL für die Piraten Hamburg.

„Trainer Peter Günschel hat mich davon überzeugt, dass er in der ProB auf junge Spieler baut. Ich möchte hier zum Führungsspieler heranreifen“, sagt Larysz: „Dazu kommt, dass ich hier auf die
Möglichkeit habe, oft mit den Profis zu trainieren. Die Einheiten mit den erfahrenen BBL-Spielern sind eine tolle Erfahrung.“ Heckel und Larysz haben inzwischen über zwei Wochen Saisonvorbereitung mit dem Bundesliga-Team in den Beinen: „Es macht Spaß, aber es ist auch hart. Zweimal Training pro Tag auf diesem Niveau bin ich noch nicht gewohnt. Aber ich werde jeden Tag besser“, so Marvin Heckel.

(Quelle: s.Oliver Würzburg)