s.Oliver Baskets und Dennis Tinnon gehen getrennte Wege

ProA-Tabellenführer s.Oliver Baskets hat sich von Dennis Tinnon getrennt. Der Vertrag mit dem 26-Jährigen wurde in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst. Über die Gründe der Trennung wurde Stillschweigen vereinbart. Der Power Forward wird zu einem anderen Verein in der ProA wechseln.

„Wir wünschen Dennis Tinnon und seiner Familie viel Erfolg und alles Gute“, sagt s.Oliver Baskets Geschäftsführer Steffen Liebler.

Der US-Amerikaner kam vor der laufenden Spielzeit von Science City Jena zu den s.Oliver Baskets. Nach überstandener Krankheit zu Beginn der Saison kam er beim ProA-Tabellenführer in fünf Spielen zum Einsatz und dabei in knapp elf Minuten durchschnittlicher Spielzeit auf 4,2 Punkte und 3,2 Rebounds pro Partie.

Stefan Jackson wird Ende Januar erneut am Knie operiert

Auch Stefan Jackson wird in dieser Saison voraussichtlich nicht mehr für die s.Oliver Baskets zum Einsatz kommen. Er muss Ende Januar erneut an seinem verletzten Knie operiert werden und wird vor Saisonende aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr rechtzeitig fit werden. Der 29-jährige Aufbauspieler ist kürzlich in die USA geflogen, wird aber für den Eingriff und die Reha-Maßnahmen nach Würzburg zurückkehren.