Rund 13,6 Mio. Euro mehr für die Sanierung der Festung

Der Haushaltsausschuss gibt grünes Licht für weitere Instandsetzungs-Maßnahmen der ersten Bauabschnitts. Das teilt Landtagsabgeordneter Oliver Jörg in einer Pressemeldung mit.  

Derzeit wird das Schönborntor der Festung Marienberg saniert. Diese Instandsetzung mit Kosten in Höhe von 970.000 Euro wurde vorgezogen, um den inneren Festungsbereichs für die Durchführung weiterer Sanierungsmaßnahmen zugänglich zu machen. Der Haushaltsausschuss im Bayerischen Landtag hat jetzt den Weg für weitere Maßnahmen des ersten Bauabschnitts frei gemacht und die Zuwendungen des Freistaats auf 14,55 Mio. Euro erhöht.

Die jetzt vom Haushaltsausschuss genehmigten Baumaßnahmen sind Teil des Kulturkonzepts der Bayerischen Staatsregierung. Eine Generalsanierung der im Zweiten Weltkrieg stark beschädigten Festung wurde seit ihrem Wiederaufbau 1948 nicht mehr durchgeführt. Die im Gesetzesentwurf der Staatsregierung für den DHH 15/16 vorgesehenen Ansätze stehen noch unter Vorbehalt der Zustimmung des Bayerischen Landtages zum Doppelhaushalt.