Rimpars Handballer gewinnen Krimi gegen Essen

Gegen TUSEM Essen sind die Rimparer Wölfe zwar fast immer in Führung, müssen aber gerade in der Schlussphase um den Sieg bangen. Erst ein vergebener Wurf der Gäste und das Tor von Julian Sauer in den letzten Sekunden sichern einen 23:21-Erfolg für den Tabellenzweiten gegen den dreifachen deutschen Meister.

„Ich bin mit dem Spiel nicht zufrieden – aber natürlich mit dem Ergebnis. Es ist glaube ich das erste mal, dass Rimpar gegen Essen gewonnen hat. Das ist eigentlich unfassbar, was hier momentan passiert. Ich bin wirklich stolz auf die Mannschaft“, so Wölfe-Trainer Jens Bürkle nach dem Spiel vor den Live-Kameras unseres Senders.

Nach dem Derby im Mai 2014 gegen Großwallstadt war diese Partie erst die zweite Live-Übertragung im deutschen Fernsehen in der Geschichte der zweiten Handball-Bundesliga.