Rimpar verliert deutlich 23:31

Die DJK Rimpar Wölfe verliert zuhause gegen TSG Ludwigshafen-Friesenheim 23:31 (14:16).

Nach dem überzeugenden Frankenfight am Mittwoch gegen Coburg (22:22) hofften viele auf einen Sieg im Duell mit Friesenheim um damit den Klassenerhalt sicher einzufahren. Das Wolfsrudel zeigte allerdings zu viele Schwächen in der Abwehr. Kurz nach der Halbzeit schaffte Rimpar noch den Ausgleich (16:16) – nach der kurzen Aufholjagd waren allerdings die Körner verschossen. Die TSG am Schluss deutlich überlegen. Dank des Sieges kämpft Ludwigshafen-Friesenheim mit Coburg weiter um den dritten Aufstiegsplatz.

Rimpar muss in der 2. Handball Bundesliga nun 3 Mal auswärts antreten – am 4. Juni endet die Saison zuhause gegen Wilhelmshaven.