Rimpar erlebt das fast perfekte Wochenende

Nach dem 24:24 Unentschieden gegen Springe am Freitag beenden die Rimparer Wölfe den Doppelspieltag in der 2. Handball-Bundesliga mit einem Heimsieg. Vor über 1800 Zuschauern verspeist das Wolfsrudel die Mannschaft von Eintracht Hagen 30:25. Von 4 möglichen Punkten im Kampf um den Abstieg 3 erkämpft. Das Duell mit Hagen ein wirklich schönes Handballspiel – und 2 herausragenenden Rimparer Akteuren: Torwart Max Brustmann entschärft fast jeden 2. Hagener Wurfversuch – Teamkollege Benedikt Brielmeier steuert 10 Treffer zum Sieg bei. Das Sonntagsspiel ein Jubiläum für Rimpar – die DJK bestritt gegen den VfL die 100. Partie in der 2. Handball-Bundesliga.