Revision im Kernkraftwerk

Am 17. Mai geht das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld zur jährlichen Sicherheitsprüfung vom Netz. Zum 32. Mal werden dabei auch Brennelemente gewechselt. Allerdings werden keine neuen Elemente eingesetzt, sondern bereits verwendete. Die vorhandenen Brennstäbe werden auf ihren Zustand hin überprüft und im Kern neu angeordnet werden. Bis zu 1.000 externe Fachkräfte kommen bei den umfangreichen Prüfungen und Instandhaltungsarbeiten zum Einsatz. Die Revision wird voraussichtlich bis zum 7. Juni dauern. Wahrscheinlich handelt es sich um die letzte Revision im KKG überhaupt. Im Mai nächsten Jahres soll die Anlage dauerhaft abgeschaltet werden.