Residenzlauf: Spendenaktion zugunsten der Kinderhilfe Organtransplantation

Im Rahmen des 29. Würzburger Residenzlaufs am kommenden Sonntag, 29. April 2017, wird es eine besondere Spendenaktion geben: „No Limits für KiO“. Diese verbindet die Teilnehmerzahl des No-Limits-Laufs mit Spenden für die „Kinderhilfe Organtransplantation e.V.“. Die Initiative unterstützt Familien beim Thema Organtransplantation bei Kindern. Nähere Informationen finden Sie unter www.kiohilfe.de. Für die Kinderhilfe engagieren sich über 100 Welt- und Europameister, Olympia- und Paralympicssieger sowie bekannte Sportjournalisten und Transplantationsmediziner.
Sie als Spender bestimmen, welchen Fixbetrag Sie für jeden Starter im „No-Limits-Lauf“ über 2,5 km geben möchten. Egal ob Sie Privatperson, Firma, Verein, Gruppe, Schule oder Familie sind, jeder kann spenden. Für die Spendenaktion zählt jeder als Starter, der über „mit Zeitnahme“ in der Ergebnisliste erscheint. Orientiert an den Vorjahreszahlen rechnen die Veranstalter aktuell mit rund 250 Startern. Das würde z.B. bedeuten: Wenn Sie z.B. pro Starter 0,50€ spenden, würde dies einen Überweisungsbetrag im Anschluss an die Veranstaltung von 125,-€ betragen (250 x 0,50€). 
Die Organisatoren freuen sich über jeden Spendenbetrag.