Regierung von Unterfranken bewilligt Zuschuss von 111.000 Euro

Die Regierung von Unterfranken hat der Handwerkskammer für Unterfranken einen Zuschuss in Höhe von 111.400 Euro bewilligt. Weitere 28.600 Euro wurden in Aussicht gestellt. Damit werden teilweise die Kosten von Lehrgängen der überbetrieblichen beruflichen Fortbildung gefördert. Die Zuwendung wird vom Bayerischen Staatsministerium bereitgestellt. Chancengleichheit für alle Handwerker aus unterschiedlichen Betrieben und ein hohes Niveau der Ausbildung sichern die überbetrieblichen Lehrgänge. Dort nehmen Handwerksgesellen aber auch Handwerksmeister teil.