Rauschgiftfund in Gartenlaube: Vier Personen vorübergehend festgenommen

WÜRZBURG. Bei der Überprüfung einer Gartenlaube hat eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt am frühen Mittwochmorgen vier Personen angetroffen, die offenbar Rauschgift konsumiert hatten. Bei weiteren Nachforschungen stellten die Beamten über 230 Gramm Amfetamin sicher und nahmen die Vier vorübergehend fest.

Die Polizeistreife hatte in der Winterhäuser Straße gegen 04:30 Uhr eine Gartenlaube am Stadtrand überprüft. Dabei trafen sie drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 19 und 33 Jahren an. Die Hütte gehörte einem der Männer. Die Polizisten entdeckten in der Folge herumliegende Rauschgiftutensilien und eine geringe Menge Amfetamin. Daraufhin nahmen die Beamten die vier Personen vorläufig fest und durchsuchten die Laube zusammen mit unterstützenden Streifen. Insgesamt fanden die Einsatzkräfte etwa 170 Gramm Amfetamin in der Hütte. In der Wohnung eines Festgenommenen wurden weitere 60 Gramm der selben Rauschgiftart sichergestellt.

Die Kripo Würzburg führt inzwischen die Ermittlungen. Die Tatverdächtigen kamen nach Durchführung polizeilicher Maßnahmen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wieder auf freien Fuß. Jetzt haben die Beschuldigten Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz zu erwarten.