Protest gegen SuedLink

In den vergangenen Wochen wurden im Landkreis Bad Kissingen rund 1.000 Unterschriften gegen die geplante Stromtrasse gesammelt. Mitglieder der Bürgerinitiative „Gegenstrom“ übergaben sie am Vormittag in Bad Kissingen an Landrat Thomas Bold. Im Falle einer Realisierung der Pläne sehen die Kritiker das Landschaftsbild sowie die wirtschaftliche und touristische Entwicklung des Landkreises gefährdet. Wie mehrfach berichtet, soll die neue Stromtrasse mit ihren bis zu 70 Meter hohen Masten von Norddeutschland bis nach Grafenrheinfeld führen. Die Unterschriftenübergabe fand im Vorfeld von Gesprächen zwischen Netzbetreiber TenneT, Landrat Thomas Bold, Bürgermeistern betroffener Gemeinden und den Fraktionschefs im Kreistag statt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar