Pro-B: Würzburg hat wichtiges Heimspiel gegen offensivstarke Giganten

TG s.Oliver Würzburg empfängt am Sonntag um 18 Uhr den Dritten Bayer Giants Leverkusen

Noch zwei Spieltage verbleiben in der Punkterunde der ProB Süd, und der Kampf um den letzten Playoff-Platz ist weiter völlig offen. Derzeit belegt die TG s.Oliver Würzburg den begehrten achten Tabellenrang – allerdings nur aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs vor den punktgleichen Frankfurtern. „Wenn wir die Playoffs erreichen wollen tun wir gut daran, gegen Leverkusen zu gewinnen“, sagt TG-Trainer Peter Günschel vor dem letzten Würzburger Heimspiel der regulären Saison. Mit den Bayer Giants Leverkusen ist am Sonntag um 18 Uhr die offensivstärkste Mannschaft der Liga im TGW-Sportzentrum Feggrube zu Gast.

Der Tabellendritte der ProB Süd erzielt nicht nur über 87 Punkte pro Partie, das Team des erfahrenen Trainers Achim Kuczmann bewegt auch den Ball besser (21 Assists pro Spiel) und holt mehr Rebounds (41 pro Spiel) als jede andere Mannschaft der Liga. Auch bei der Trefferquote aus dem Zwei-Punkte-Bereich lassen die „Giganten“ alle anderen Teams der ProB Süd hinter sich.

„Sie sind sehr gut gecoacht und individuell sehr stark besetzt. Wir müssen vor allem verhindern, dass Carter, Nazione und Schönborn heiß laufen. Wir sind in diesem Spiel Außenseiter, wollen aber unsere Chancen suchen und hoffen wieder auf lautstarke Unterstützung unserer Fans“, so Günschel. Er setzt auf eine ähnlich starke Leistung seiner Mannschaft wie am letzten Spieltag in München, als die Würzburger sich dem FC Bayern erst in allerletzter Sekunde knapp geschlagen geben mussten.

Giants-Spielmacher Kerry Carter ist mit 24,2 Punkten pro Partie der Top-Scorer der kompletten ProB, mit seinen 5,1 Assists gehört er außerdem zu den besten Vorlagengebern der Liga. Power Forward Brandon Nazione erzielt 15,4 Punkte und schnappt sich 8,8 Rebounds pro Spiel, Tim Schönborn steuert 13,5 Punkte bei und trifft rund 35 Prozent seiner Dreierversuche.

Die Bayer Giants Leverkusen haben auf Platz drei nur einen Sieg Rückstand auf Spitzenreiter Karlsruhe Lions, weisen aber auswärts mit fünf Siegen und vier Niederlagen bisher die schwächste Bilanz der vier Top-Teams auf. Zuletzt musste sich die Kuczmann-Truppe in Lich und bei der BG Karlsruhe geschlagen geben.

Sprungball im TGW-Sportzentrum Feggrube ist am Faschingssonntag um 18 Uhr. Zum Abschluss der Punkterunde tritt die TG s.Oliver Würzburg dann am darauf folgenden Samstag um 19:30 Uhr bei der BG Karlsruhe an.