Pressemitteilung SPD Unterfranken vergibt erstmals Felix – Freudenberger – Preis

Zum ersten mal soll die SPD Unterfranken den Felix – Freudenberger – Preis verleihen. Der Preis wurde nach dem bedeutenden SPD Politiker benannt. Er ist mit 1.000 Euro dotiert und wird ab jetzt alle 2 Jahre an eine Person oder an Initiativen verliehen, die sich um die Kunst und Kultur, die Bildung bzw. Zivilcourage in der Region Unterfranken verdient gemacht haben. Es soll noch ein Förderpreis (mit 500 Euro dotiert) verliehen werden, an jüngere Initiativen bzw. Personen, die erste förderwürdige Erfolge und Aktivitäten gezeigt haben und für ihr weiteres Tun ermutigt werden sollen. Die Preise für dieses Jahr gehen an die „Initiative gegen das Vergessen – Zwangsarbeit in Schweinfurt“ und der Förderpreis geht an das Projekt „Theater Neunerplatz/ Willkommen mit Musik“ aus Würzburg. Die Preisverleihung erfolgt am Sonntag, den 24.07.2016 um 11.00 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Feierstunde auf der Akademie Frankenwarte in Würzburg.