Polizei warnt vor organisiertem Bettelbetrug

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt warnt vor organisiertem Bettelbetrug. Meist werden Sammellisten auf Klemmbrettern vorgezeigt. In der Regel täuschen die Täter Gemeinnützigkeit vor. So soll beispielsweise für caritative Organisationen gesammelt werden. Häufig geben die Sammler vor, selbst von der Behinderung betroffen zu sein. In Würzburg gab es mehrmals Fälle von Taubstummen. Beim anschließenden Polizeikontakt konnten diese dann allerdings hören und sprechen. Die Polizei rät zu besonderer Aufmerksamkeit!