Ochsenfurt: Rauchmelder löst Alarm aus – Bewohner schwer verletzt

OCHSENFURT. Wegen einem Wohnungsbrand wurden die Einsatzkräfte am frühen Dienstag Abend alarmiert. Der Schaden hält sich in Grenzen, der 85-jährige Wohnungsinhaber wurde schwer verletzt.

Der Feueralarm war kurz nach 20.30 Uhr durch einen Rauchmelder ausgelöst worden. Die Einsatzkräfte konnten aus der verrauchten Wohnung an der Heckensteige sofort den Verletzten bergen. Die Brandursache im Bereich der Kochstelle war schnell lokalisiert und unter Kontrolle.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Beamten der PI Ochsenfurt war der Mann in seiner Wohnung gestürzt. Eine auf einer eingeschalteten Herdplatte befindliche Plastikschüssel war verschmort und hatte die Rauchentwicklung und den Brandalarm ausgelöst.

Der Senior wurde mit einer Kopfplatzwunde und Rauchvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert und dort stationär aufgenommen.