Notstromversorgung am Leopoldina wird erneuert

Die Regierung von Unterfranken hat hierfür grünes Licht gegeben. Somit können zwei Notstromaggregate, die Tankanlage sowie die Abgasanlage erneuert werden. Gleichzeitig wurden der Krankenhausträgerin staatliche Fördermittel in Höhe von knapp 1,6 Millionen Euro bewilligt. Die Förderung erfolgt aus Mitteln der Bayerischen Krankenhausfinanzierung.