Neuzugang für den Angriff: Würzburger Kickers verpflichten Elia Soriano

Die Würzburger Kickers verstärken sich vor dem Auftakt in die Restrückrunde der 3. Liga noch mit einem Stürmer: Elia Soriano, bislang für den Ligakonkurrenten Stuttgarter Kickers im Einsatz, wechselt ab sofort an den Dallenberg. Eine entsprechende Vereinbarung ist an diesem Mittwochabend zustande gekommen.

Der 26-Jährige Deutsch-Italiener, der mit 96 Einsätzen in der 3. Liga über viel Erfahrung verfügt, lief für die Kickers aus Degerloch in der aktuellen Spielzeit 18 Mal auf und erzielte dabei drei Tore. Eines davon im Liga-Spiel gegen seinen neuen Verein, der seinerzeit mit 2:1 bei den Schwaben als Sieger vom Platz gegangen war. In der Saison 2014/15 sorgte Soriano mit sieben Toren und zwei Assists dafür, dass die Stuttgarter Kickers lange um einen Aufstiegsplatz mitspielten. Durch einen Kreuzbandriss wurde er anschließend zurückgeworfen, hat sich aber nach überstandener Verletzung schnell wieder zurückgekämpft. „Ich habe Elia schon länger beobachtet und wir wollten ihn eigentlich erst im Sommer holen, um unsere Offensive zu beleben“, erklärt Kickers Cheftrainer-Bernd Hollerbach und ergänzt: „Nun ergab sich die Chance, den Wechsel vorzuziehen und die haben wir sofort genutzt.“

Der 1,85 Meter große Mittelstürmer hat Hollerbach nicht nur als Stürmer überzeugt, sondern auch durch seine Zweikampfstärke. „Elia arbeitet sehr gut gegen den Ball und hat uns als Gegenspieler massive Probleme bereitet. Deshalb bin ich sehr froh, dass er jetzt Teil unserer Kickers-Familie ist.“ Soriano, der vor seiner Zeit in Stuttgart für den Karlsruher SC, die Zweitvertretung der Frankfurter Eintracht, den VfR Aalen und den SV Darmstadt 98 spielte, erhält in Würzburg einen Vertrag bis 2018.

Elia Soriano sagt zu seinem Wechsel: „Würzburg ist ein toller Verein und die guten Gespräche mit dem Trainer haben mir gezeigt, dass ich hier mit meiner Spiel- und Denkweise sehr gut reinpasse. Ich freue mich auf die Jungs und bin sicher, dass ich der Mannschaft bei der Erreichung ihrer Ziele weiterhelfen kann.“