Neue Stromtrasse nach Unterfranken geplant

Die Netzbetreiber TenneT und TransnetBW gaben heute den Korridor für eine geplante Nord-Süd-Stromtrasse quer durch Deutschland bekannt. Nach Angaben beider Unternehmen soll die Trasse von Schleswig-Holstein aus bis nach Unterfranken führen. Hier könnte sie – parallel zur A7 – den Landkreis Bad Kissingen, queren bis sie am Endpunkt Grafenrheinfeld ankommt. Bis 2022 soll die Trasse fertig gestellt sein. Der genaue Verlauf steht allerdings noch nicht fest. Man stehe noch ganz am Anfang der Planungen, noch weit vor einem Genehmigungsverfahren, heißt es in einer Pressemitteilung. Die beiden Unternehmen wollen mit Bürgern, Verbänden und politischen Entscheidungsträgern auch mögliche Alternativen diskutieren.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar