Neue Regierung: was sich die Schweinfurter von der „GroKo“ erwarten

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar
Endlich: 86 Tage nach der Wahl hat Deutschland eine neue Bundesregierung. 462 Stimmen erhielt Bundeskanzlerin Angela Merkel am Vormittag bei ihrer Wiederwahl. Ein klares Ergebnis – wie erwartet schon im ersten Wahlgang. Allerdings: Merkel erhielt 42 Stimmen weniger, als Union und SPD zusammen Abgeordnete stellen. Dabei haben die sich doch gerade erst auf eine Große Koalition und eine vierjährige Zusammenarbeit geeinigt. Was diese angeht, sind zumindest die Schweinfurter allerdings recht zuversichtlich, wie eine nicht-repräsentative Umfrage in der Innenstadt ergab.